Am 30. Juni besetzen 50 Autor*innen im Tiergarten Parkbänke und lesen aus ihren Texten.

Überall da, wo ein Sonnenschirm steht, kannst Du für 15 Minuten verweilen und „Literatur auf der Parkbank“ lauschen.

Auf Parkbank Nr. 52 werde ich sitzen. Aber nicht allein, sondern zu dritt.

Mit meiner Autorengruppe – der Wortgruppe –lese ich auf dem brandneuen Literaturfestival.

 

Open-Air-Wortgarten im Tiergarten

Die Idee zu diesem neuartigen Lese-Experiment hatte Eckhard Hündgen.

„Ich wollte, dass Leute wieder Leuten zuhören. Und zwar auf Augenhöhe“,
sagt er in einem Interview auf Welle M1.

Sein Ziel ist es, die Menschen mit Literatur an einem Ort zu überraschen, der für alle kostenlos zugänglich ist:

Ein Sonntagsspaziergang wird unverhofft zur literarischen Begegnung. Auf der Durchfahrt mit dem Rad einfach mal stoppen und einer Geschichte lauschen. Den Autor oder die Autorin kennenlernen.

Das ist die Idee, die mich sofort begeisterte, als mir meine Autorenkollegin davon erzählte.

Eckhard Hündgen hat seinen Einfall kurzerhand umgesetzt – mit einem engagierten Team, innerhalb kürzester Zeit und aus eigener Tasche bezahlt.

Es gibt keinen Eintritt und auch kein Honorar für die Lesenden.

Aber wer mich kennt, weiß, dass ich gern experimentiere. Und mal ehrlich:

Bei über 30 Grad im Park zu sitzen – mit anderen Autor*innen und Menschen, die den eigenen Texten lauschen – klingt nach einer wunderbaren Alternative zum einsamen Schreiben im schwülen Dachgeschosszimmer.

Aber mit wem werde ich denn nun auf der Parkbank Nr. 52 sitzen?

 

Die Wortgruppe

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Meine Autorengruppe mit dem Namen Wortgruppe

Die Wortgruppe: Kirsten Hoppe, Alexander Soth, Ricarda Howe, Patricia Caspari, Martin Kamp (Fotograf: Dieter Düvelmeyer)

 

Das ist meine Autorengruppe. Gemeinsam mit Patricia Caspari und Alexander Soth werde ich die literarische Begegnung mit dem Park-Publikum wagen.

Seit 2015 kenne ich die Beiden und tausche mich mit ihnen über unsere Texte und das Schreiben aus.

Patricia schreibt Kurzgeschichten und aktuell an einem Familienroman im Berlin der 80er.

Alexander schreibt Essays und Reiseerzählungen mit wunderbaren Ortsbeschreibungen.

Auf unserer Website kannst Du mehr über unsere Autorengruppe erfahren.

 

Wagst Du auch das Experiment?

Der Tiergarten ist groß. Aber Du musst nicht über 600 Bänke auf verschlungenen Parkwegen abgrasen, um uns zu finden.

Es gibt eine Karte, auf der alle Bänke mit Autor*innen eingezeichnet sind.

Zwischen Café Tiergarten und Café am Neuen See kannst Du Ausschau nach den Sonnenschirmen halten.

Oder wie Eckhard Hündgen sagt:

„Die Literatur findet einen da schon.“

Unsere Parkbank Nr. 52 steht in der Nähe vom Café am Neuen See und dem Michael Jackson Baum.

Es gibt einen Michael Jackson Baum? Kennst Du den? Ich nicht.

Noch ein Grund für einen Spaziergang im Tiergarten.

Ich freue mich auf Dich!

 

Neugierig?

Dann erzähle den ersten Open-Air-Wortgarten weiter!

  • „Literatur auf der Parkbank“
  • am 30.6.2019, von 14 bis 18 Uhr, im Tiergarten Berlin
  • Parkbank Nr. 52, nahe Café am Neuen See und Michael Jackson Baum
  •  >> Weitere Infos und Parkbank-Karte

 

Bildnachweise:
Artikelfoto von Andreas Lischka auf Pixabay
Foto der Wortgruppe von Dieter Düvelmeyer