Ich bin Autorin

Die Zeit rennt! Das Jahr ist fast rum und mein persönliches Highlight vorbei.

Am 20. November fand die Abschluss-Präsentation meiner Autorenausbildung im Schreibhain statt: Unsere Autorengruppe stellte ihre Romane öffentlich vor.

Aufregend! So aufregend, dass ich schon Wochen vorher nervös war:

Wie reagieren die Literaturagentinnen? Welche Fragen stellt das Publikum? Hagelt es Kritik? Bringe ich überhaupt einen vollständigen Satz heraus?

Noch nie war ich so angespannt wie vor dieser Präsentation!

Und dann ging erst mal alles schief […]

1. Dezember 2016|Mein 1. Roman, Übers Schreiben|7 Comments

Ohne Gruppe kein Roman

Nur noch drei Wochen, dann endet meine Autorenausbildung: 18 intensive Monate, in denen nicht nur meine Romanidee geboren und gewachsen ist, sondern auch unsere Autorengruppe. Je näher das Ende der Ausbildung rückt, desto deutlicher wird, wie wertvoll diese Gruppe ist. [...]

27. Oktober 2016|Mein 1. Roman, Übers Schreiben|16 Comments

Na los, sag schon! – Mein Weg zu guten Dialogen

Dialoge machen eine Geschichte lebendig. Der Text nimmt Fahrt auf, komplizierte Sachverhalte kommen zum Punkt und die Figuren offenbaren ihre Geheimnisse, ohne dass sie es bemerken. Das wusste ich aus Schreibratgebern. Doch welche Kraft Dialoge haben und wie man [...]

22. September 2016|Übers Schreiben|2 Comments

Schreiben ohne Sicherheitsgurt

Brauchen Autoren eine Komfortzone? Hilft diese beim Schreiben? Wo liegt diese Zone, die Bequemlichkeit, Behaglichkeit, gar Luxus verspricht? Die Blogparade "Komfortzone verlassen? Oder lieber doch nicht?!" auf Stille-Stärken.de brachte mich ins Grübeln, wie das mit der Komfortzone beim Schreiben ist. [...]

15. Juli 2016|Übers Schreiben|8 Comments

Nach der Pause gibt es Sex

Eigentlich lese ich keine Krimis. Dennoch war ich am Samstag auf meiner ersten Krimilesung. Das Autorenduo Ule Hansen stellte seinen Berlin-Krimi „Neuntöter“ in den Wühlmäusen vor. Der Schreibhain hatte eine Fragerunde mit den Autoren im Anschluss an ihre Lesung organisiert. [...]

7. Juli 2016|Lesen|9 Comments

Warum ich lese

Wie jetzt – warum ich lese? Müsste es auf einem Autorenblog nicht heißen: Warum ich schreibe? Inspiriert hat mich tatsächlich ein Literaturblog: Auf novelero.de stellte sich Sandro Abbate die Frage nach den Lesegründen und bekam leidenschaftliche Antworten zahlreicher Buchliebhaber. Ohne [...]

28. Juni 2016|Lesen|11 Comments

Das Erdbeerinterview: Essen und Schreiben

Alles begann mit Erdbeeren zum Frühstück. Ich verfasste einen Erdbeer-Tweet und es entspann sich ein Gespräch, wie Essen das eigene Schreiben beeinflusst. Die Autorin Alexandra Feßner fragte: „Muss man zum Schreiben von Liebesgeschichten Torte essen?“ Und ich dachte: Verstehe ich [...]

14. Juni 2016|Kaffeeklatsch|2 Comments

Fang an zu schreiben!

Ein Jahr Autorenausbildung ist rum – ich lernte Handwerkszeug und fand meine Romanidee. Aber wie mache ich daraus einen Roman? Allein diese Frage entlarvt mich als planender Schreibtyp. Einfach drauflosschreiben – nicht mein Weg! Ich brauche einen Plan, sonst wird [...]

1. Juni 2016|Mein 1. Roman|4 Comments

Kaffeeklatsch mit Anja May

Auf meiner ersten Leipziger Buchmesse lernte ich zufällig Anja May kennen. Sie schreibt Jugendromane vor historischem Hintergrund. Und obwohl ich nicht mehr zu ihrer Zielgruppe gehöre, hat sie mich nachhaltig beeindruckt. Warum? Ich glaube, es war ihre souveräne Art, wie [...]

9. Mai 2016|Autoren, Kaffeeklatsch|0 Kommentare

Ein Tag für Bücher – drei Bücher für Dich!

Fast hätte ich es verpennt, doch Twitter erinnerte mich zuverlässig noch vorm Frühstück daran: Heute ist Welttag des Buches. Ich überlegte, wie ich diesen Ehrentag ohne Vorbereitung noch angemessen würdigen kann. Schließlich bedeuten mir Lesen und Schreiben die Welt. Da [...]

23. April 2016|Welttag des Buches|2 Comments
Ricarda Howe
Ricarda Howe
Werbekauffrau, Diplom-Kommunikationswirtin und Autorin.

Ich muss schreiben. Jeden Tag, sonst bin ich unleidlich.

Mein großes Ziel: mein erster Roman.

CD-Cover für das Hörspiel Return - Zombies in Berlin.